Category : Genießen

Gepfefferter Tofu mit Basmatireis

Rezept: Gepfefferter Tofu mit Basmatireis

Rezept: Gepfefferter Tofu mit Basmatireis

Für 4 Personen

Zutaten:

  • 200 g Reis, roh
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 daumengroße Ingwerknolle
  • 500 g Karotten
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 250 g Zuckerschoten
  • 4 EL Sesamöl
  • 1 TL Sambal olek
  • 8 EL Sojasauce
  • 400 g Naturtofu
  • Schwarzer und grüner Pfeffer, frischgemahlen
  • Meersalz

So wird der gepfefferte Tofu und der Basmatireis zubereitet:

  1. Reis nach Packungsanweisung kochen, abkühlen lassen und auflockern. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Karotten, Frühlingszwiebeln und Zuckerschoten putzen, waschen und in Streifen schneiden.
  2. 2 EL Öl mit Sambal olek, Sojasauce und ca. ½ TL grob gemahlenem Pfeffer vermischen. Aschließend den Tofu in Würfel schneiden und damit marinieren.
  3. Restliches Öl in einer Pfanne oder Wok erhitzen. Erst die Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer darin andünsten, dann das Gemüse zugeben und ca. 5 Min. mit andünsten. Reis zugeben und alles anbraten. Gemüsereis mit restlicher Sojasauce ablöschen und mit Pfeffer und Salz würzen.
  4. Eine Grillpfanne erhitzen und den Tofu darin anbraten. Tofu noch einmal mit Pfeffer und Salz abschmecken, anschließend zum Reis servieren.

Zubereitungszeit: ca. 20 Min.
Nährwerte pro Portion: 508 kcal / 2,5 g EW / 61 g KH / 18 g F

Rezept: Iris Lange-Fricke

 

Leserrezepte:

Möchten Sie gerne Ihr Lieblingsrezept mit anderen teilen? Dann senden Sie uns Ihr Rezept mit Bild sowie einem Portrait-Foto von Ihnen an: redaktion@vegetarischfit.de

Fruchtiges Blumenkohl-Curry Buah 800x600

Fruchtiges Blumenkohl-Curry

Rezept: Fruchtiges Blumenkohl-Curry

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 große Zwiebel
  • 1 kleine Zehe Knoblauch
  • 3 EL Rapsöl
  • 2 EL Currypulver
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 EL Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise weißer Pfeffer
  • 1-2 EL Sojasoße
  • 1 (250ml) Packung Buah-Sonnenschein
  • 400g Blumenkohl
  • 200g Brokkoli
  • 200g Kartoffeln
  • 3 Karotten
  • ½ Dose Kokosmilch
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 240g Basmatireis

So wir das fruchtige Blumenkohl-Curry zubereitet:

  1. Kartoffeln und Karotten schälen und in feine Würfel bzw. Scheiben schneiden. Blumenkohl und Brokkoli waschen und in mundgerechte Röschen zupfen.
  2. Den Reis nach Packungsanleitung zubereiten.
  3. >Für das Curry die Zwiebel in feine Würfel schneiden und zusammen mit dem Knoblauch in Öl glasig dünsten. Curry- und Paprikapulver, sowie Mehl dazu geben und unter ständigen rühren kurz aufkochen lassen und mit der Gemüsebrühe ablöschen.
  4. >Kartoffeln und Karotten dazu geben und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Darauf Blumenkohl, Brokkoli und Kokosmilch zum Curry geben und nochmals 10 Minuten köcheln lassen. Die getrockneten Früchte mit 100 ml Wasser fein pürieren und für die letzten 5 Minuten dazugeben. Das Curry mit Salz, Pfeffer und etwas Sojasoße abschmecken und zusammen mit dem Reis servieren.

Zeit: ca. 30 Min

Quelle: Buah

 

Leserrezepte:

Möchten Sie gerne Ihr Lieblingsrezept mit anderen teilen? Dann senden Sie uns Ihr Rezept mit Bild sowie einem Portrait-Foto von Ihnen an: redaktion@vegetarischfit.de

Gemüsesalat mit Zucchinistreifen, Möhren und Radieschen 800x600

Rezept: Gemüsesalat mit Zucchinistreifen, Möhren und Radieschen

Rezept: Gemüsesalat mit Zucchinistreifen, Möhren und Radieschen

Zutaten für 4 Personen:

  • 2-3 Möhren
  • 2-3 Zucchini
  • 200 g Cocktailtomaten
  • 1 Bund Radieschen
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Hand voll Salat (z.B Lollo Rosso, Batavia, Eichblatt etc.)
  • 3 EL Weißweinessig
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 1 TL flüssiger Honig
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • Salz / Pfeffer, aus der Mühle
  • 5 EL Olivenöl

So wird der Gemüsesalat zubereitet:

1. Die Möhren schälen und längs in feine Streifen hobeln. Die Zucchini putzen waschen und ebenfalls in feine Streifen schneiden. Die Möhren in kochendem Salzwasser ca. 3 Min. blanchieren, die Zucchini zugeben und 1-2 Min. mitköcheln lassen, dann alles abgießen, abschrecken und abtropfen lassen.

2. Die Tomaten waschen, abtropfen lassen und halbieren. Die Radieschen putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Die rote Zwiebel schälen und in feine Scheiben schneiden. Den Salat verlesen, waschen und trocken schleudern. Alle Gemüse mit den Salatzutaten auf Tellern anrichten. Aus Essig, Zitronensaft, Senf, Honig, Kräutern, Salz und Pfeffer ein Dressing rühren. Das Öl unterquirlen und den Gemüsesalat damit beträufeln.

Zubereitungszeit: 25 Min.
Nährwerte pro Portion: 280 kcal / 5,4 g EW / 16 g KH / 20 g F
Rezept & Foto: BVEO / www.deutsches-obst-und-gemuese.de

 

Leserrezepte:

Möchten Sie gerne Ihr Lieblingsrezept mit anderen teilen? Dann senden Sie uns Ihr Rezept mit Bild sowie einem Portrait-Foto von Ihnen an: redaktion@vegetarischfit.de

Beeren-Smoothie

Rezept: Beeren-Smoothie

So pur und unverarbeitet wie in einem Smoothie nehmen wir Lebensmittel selten zu uns. Die cremigen Drinks aus sonnigen Früchten oder frischem Blattgrün, Nüssen, Körnern oder Superfoods sind nicht nur bunt, erfrischend und angenehm sättigend, sondern auch besonders reich an Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen. Probiert den Beeren-Smoothie doch einmal aus!

Zutaten & Zubereitung Beeren-Smoothie

  • 200 g Himbeeren
  • 30 g Johannisbeeren
  • 30 g Brombeeren
  • 30 g Heidelbeeren
  • 10 ml Zitronensaft
  • 2 EL Agavendicksaft oder Honig
  • 300 ml Rote-Beete-Saft
Die Beeren waschen und im Anschluss alle Zutaten im Standmixer oder mit einem Stabmixer pürieren.
Rezept & Foto: BVEO / www.deutsches-obst-und-gemuese.de
Aromatischer Paprika-Dill-Salat

Aromatischer Paprika-Dill-Salat

Rezept: Aromatischer Paprika-Dill-Salat

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Fenchelknolle
  • 1 gelbe und rote Paprikaschote
  • 1 Gurke
  • 1 Bund Dill
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 TL Agavendicksaft
  • Meersalz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung:

  1. Fenchel putzen, den Strunk entfernen, waschen und in Streifen schneiden. Paprika und Gurke putzen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Den Dill waschen, trocken schütteln und fein hacken. Gemüse und Dill vermengen.
  2. Öl, Zitronensaft und Apfeldicksaft verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Dressing unter den Salat geben und gut mit einander vermengen. Noch einmal mit Salz und Pfeffer würzen.

Zubereitungszeit: ca. 10 Min.
Nährwerte pro Portion: 150 kcal / 3g EW / 11 g KH / 11 g F

Rezept: Iris Lange-Fricke

Entnommen aus VF 3-16

 

Leserrezepte:

Möchten Sie gerne Ihr Lieblingsrezept mit anderen teilen? Dann senden Sie uns Ihr Rezept mit Bild sowie einem Portrait-Foto von Ihnen an: redaktion@vegetarischfit.de

Linseneintopf

Rezept: Linseneintopf

Rezept: Linseneintopf

Zutaten für 4 Personen

  • 4 mittelgroße Kartoffeln
  • 2 Karotten
  • 100 g Knollensellerie
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Rapsöl
  • je ½ TL Kreuzkümmelund
  • Koriandersamen, im Mörser zerstoßen
  • 120g Pardina- oder Puylinsen
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 TL heller Balsamicoessig
  • Meersalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL glatte Petersilie, gehackt
  • 4 Scheiben Landbrot

Zubereitung Linseneintopf

  1. Die Kartoffeln und das Gemüse waschen, schälen und in 1 x 1 cm dicke Würfel schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch hacken.
  2. Öl in einemTopf erhitzen, die Zwiebeln und den Knoblauch darin andünsten. Dann die Kartoffel- und Gemüsewürfel zugeben und anbraten. Die Gewürze zugeben und mit anschwitzen. Die Linsen zugeben und mit 1l Wasser angießen. Den Topfinhalt etwa 20Min. zugedeckt garen.
  3. Den Eintopfmit Sojasauce, Essig, Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Petersilie bestreuen und zusammen mit dem Brot servieren.

 

ZEIT: ca. 20 Min.
PRO PORTION: ca. 208 kcal, 10 g EW, 11 g F, 16 g KH

Rezept entnommen aus: VF 01-16

Chicorée-Pasta

Rezept: Chicorée-Pasta

Roter Chicorée, eine Kreuzung aus rotem Radicchio und weißem Chicorée, besitzt einen außergewöhnlich weichen, süßen Geschmack, kann leicht zubereitet und sowohl in Salaten, als auch in pfannengerührten, gekochten und in Ofengerichten verwendet werden.

Rezept: Chicorée-Pasta

Zutaten für 4 Personen:

  • 400 g Penne
  • 2 rote Chicorées (ca. 500 g)
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL Mandelmus
  • 2 Zweige Rosmarin
  • ½ TL Zitronenschale
  • Meersalz, Pfeffer, frisch gemahlen
  • 40 g Walnusskerne

Zubereitung Chicorée-Pasta:

  1. Penne in reichlich Salzwasser ca. 8 Min. bissfest garen. Abgießen und abtropfen lassen.
  2. Chicorée putzen, waschen, halbieren und Strunk heraus schneiden. Chicorée in Streifen schneiden. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel und Chicorée zugeben und anbraten. Mandelmus zugeben, mit 150-200 ml Wasser angießen und verrühren. Pasta zum Gemüse geben und unterheben.
  3. Rosmarin waschen und hacken. Pasta mit Rosmarin, Zitronenschale, Salz und Pfeffer abschmecken. Walnusskerne trocken anrösten, grob hacken und über die Pasta streuen.

Zeit: ca. 25 Min.
Pro Portion: ca. 495 kcal, 17 g EW, 13 g F, 76 g KH

Rezept entnommen aus: VF 06-15

Leinsamen-Super-Scones

Leinsamen-Super-Scones

Zutaten für 8 Leinsamen-Super-Scones:

  • 200 g Weizenvollkornmehl
  • 50 g gemahlene Leinsame
  • 40 g Zucker
  • ¼ TL Salz
  • 2 TL Backpulver
  • 75 g weiche Margarine
  • 150 ml Mandelmilch
  • 10 g ganze Leinsamen
  • 20 g Gojibeeren
  • je 10 g Sonnenblumen- und Kürbiskerne

Zubereitung:

  1. Mehl, Leinsamen, Zucker, Salz und Backpulver mischen. Margarine zugeben und alles mit den Händen zu Streuseln verreiben. 140 ml Mandelmilch zugießen und rasch unterkneten.
  2. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 2,5 cm dick ausrollen. Mit einem in Mehl getauchten Glas oder Förmchen (Ø 6 cm) Taler ausstechen. Mit den Teigresten ebenfalls so verfahren, sodass 8 Taler ausgestochen sind.
  3. Die Teigtaler auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Mit der restlichen Mandelmilch bestreichen und mit Leinsamen, Beeren und Kernen bestreuen.
  4. Teigtaler im heißen Ofen bei 200 °C (Umluft 180 °C) im unteren Drittel 15-20 Min. backen.

Zeit: ca. 30 Min.

Pro Portion: ca. 220 kcal, 5 g EW, 12 g F, 23 g KH

 

Iris Lange-Fricke

Rezept entnommen aus: VF 05-15

Kichererbsen-Quinoa-Salat

Kichererbsen-Quinoa-Salat

Der Kichererbsen-Quinoa-Salat passt toll zu Gegrilltem und ist ein echter Sattmacher. Ideal zum Mitnehmen ins Büro oder für unterwegs.

Zutaten für 4 Personen:

  • 100 g roter Quinoa
  • 400 g Kichererbsen (gekocht) aus dem Glas
  • 200 g Cocktailtomaten
  • ½ Bund Blattpetersilie
  • 50 g Romanasalat
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 kleines Stückchen Ingwer
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Agavendicksaft
  • Salz, Pfeffer frisch gemahlen
  • 1 Prise Koriander, gemahlen
  • Chili
  • Paprikapulver

Zubereitung:

  1. Quinoa mit Wasser abspülen und mit der 2,5fachen Menge Wasser ca. 15 Min. weich garen. Abkühlen lassen. Die Kichererbsen abspülen und in eine Schüssel geben.
  2. Tomaten waschen und halbieren. Petersilie und Salat waschen, trocken schütteln und grob schneiden. Tomaten, Quinoa, Petersilie und Salat zu den Kichererbsen in die Schüssel geben.
  3. Zitrone abspülen, trocken tupfen, Schale abraspeln und Saft auspressen. Ingwer schälen und fein hacken. Saft und Schale mit Ingwer, Olivenöl und dem Agavendicksaft vermischen. Mit Chili, Pfeffer, Paprikapulver, Koriander und Salz abschmecken und unter den Salat geben. Etwas durchziehen lassen und evtl. nachwürzen.

Zeit: ca. 20 Min.

Pro Portion: ca. 306 kcal, 11 g EW, 12 g F, 37 g KH

 

Iris Lange-Fricke

Rezept entnommen aus: VF 05-14