Blog

GU Asset ID: 868588

Foto: Gräfe und Unzer Verlag / Shabnam Shameli

One-Pot-Pasta mit Auberginenragout

Für 2 Personen

1 Aubergine (ca. 300 g)

2 Frühlingszwiebeln

2 Knoblauchzehen

1 Stück frischer Ingwer (ca. 2 cm)

3 EL neutrales Öl

1 TL grüne Currypaste

200 g Tagliatelle (oder andere Bandnudeln)

Salz

4 Stängel Koriandergrün

1⁄2 Limette

1. Die Aubergine waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und mit dem Grün in feine Ringe schneiden. Ca. 1 EL Grün beiseitelegen. Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken.

2. Das Öl in einem Topf erhitzen und die Auberginenwürfel darin unter Rühren bei mittlerer Hitze anbraten, bis sie etwas Farbe bekommen. Frühlingszwiebeln, Knoblauch und Ingwer ein paar Min. mitdünsten. Die Currypaste unterrühren und kurz anrösten.

3. Die Tagliatelle und 650 ml kaltes Wasser zugeben und alles erhitzen. Die Pasta salzen und offen bei mittlerer bis großer Hitze bissfest garen – One-Pot-Pasta braucht ca. 4 Min. länger, als auf der Packung angegeben ist. Dabei immer wieder umrühren und bei Bedarf noch etwas mehr Wasser zugeben.

4. Inzwischen den Koriander waschen und trocken schütteln. Die Blättchen abzupfen und fein hacken. Die Limettenhälfte auspressen. Die Pasta mit Limettensaft und Salz abschmecken und mit dem Koriander und den übrigen Frühlingszwiebelringen bestreut servieren.

Zeit: ca. 35 Min.

Pro Portion: 480 kcal, 15 g E, 15 g F, 80 g KH

Entnommen aus vegetarisch fit Ausgabe 6/2019