Tag : Möhren

bveo-moehren-sorbet_c_arianebille-web-6

Rezept: Möhren-Orangen-Sorbet mit Ingwer und Kurkuma

Möhren mal erfrischend anders – in einem köstlichen Sorbet entfalten Sie ihr Potential als perfektes Sommergemüse nicht nur in puncto Farbe…!

Rezept: Möhren-Orangen-Sorbet mit Ingwer und Kurkuma

Zutaten für 3-4 Personen:

  • 500 g Möhren, geputzt + geschält
  • 1/2 Limette oder Zitrone, Saft
  • 2 große Orangen, gewaschen
  • 1 TL Ingwer, geschält + gerieben
  • 2-3 EL Honig
  • 1/2 TL Kurkuma (Gelbwurz)

Zubereitung:

1.) Möhren sehr fein raspeln und in einen Topf geben. Limetten- bzw. Zitronensaft dazu geben. Orangenschale von einer Orange mit einer feinen Reibe abreiben und danach auspressen.

2.) Etwa 200–300 ml des Orangensaftes, Orangenschale und Ingwer zu den geriebenen Möhren geben, sodass sie genug Flüssigkeit zum kochen haben. Gut umrühren und die Mischung danach etwa 8–10 Min. weich kochen, evtl. noch etwas Wasser dazu geben falls die Flüssigkeit zu schnell verdampft.

3.) Abkühlen lassen und mit einem Stabmixer oder am besten in einem Standmixer cremig pürieren und danach weiter abkühlen lassen.Zuletzt mit Honig und Kurkuma abschmecken.

4.) Die Sorbet-Masse in eine Form oder Schale füllen und abgedeckt für etwa 4–6 Stunden (je nach Gefriergerät) in die Gefriertruhe stellen. Dabei regelmäßig umrühren, damit sich keine Eiskristalle bilden. (Wer eine Eismaschine zur Hand hat, kann natürlich diese verwenden). Vor dem Servieren evtl. noch mal kurz pürieren, in gekühlten Gläsern anrichten und mit kleinen Schokoladen-Ostereiern garniert genießen.

Tipp: Schmeckt auch wunderbar zu frisch gebackenem, noch warmem Schokoladenkuchen oder auch als Beilage zu herzhaften Speisen.

Rezept & Foto: BVEO / www.deutsches-obst-und-gemuese.de

Schwarzwurzel-Möhren-Curry BVEO

Schwarzwurzel-Möhren-Curry

Ursprünglich auch Indien stammend, sind Curry-Rezepte auch in der thailändischen und englischen Küche beliebt. Und bei uns kommen die vielseitigen Eintopfgerichte immer häufiger auf den Tisch. Kein Wunder: In den Topf kommt, was schmeckt. Und die würzigen Saucen glänzen zum Beispiel mit Chili, Kurkuma, Koriander, Ingwer Zimt oder Nelken.

Schwarzwurzel-Möhren-Curry

Zutaten für 4 Personen:

  • 250 g Hirse
  • 2 große Möhren, geschält
  • ½ Knolle Sellerie, geschält
  • ½ saurer Apfel (z.B. Boskop), entkernt
  • 1 Zitrone
  • 500 g Schwarzwurzeln
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel, geschält und fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, geschält und fein gehackt
  • 1cm Ingwer, geschält und fein gehackt
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 kleine rote Chili, geputzt, entkernt und fein gehackt (Menge nach Geschmack)
  • ½-1 TL schwarzer Kümmel
  • 2 TL Curry
  • 1½ TL Salz
  • 4 Datteln ohne Kern, gehackt
  • 300-400 ml Hafermilch
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • ½ Bund Koriander, geputzt

Zubereitung:

  1. Hirse nach Packungsanleitung kochen. Währenddessen Möhren, Sellerie und Apfel in sehr feine Scheiben schneiden. Schale der Zitrone abreiben und Zitrone pressen. Zitronenschale beiseite stellen und die Hälfte des Safts in eine Schüssel mit Wasser geben.
  2. Schwarzwurzeln in der Spüle unter laufendem Wasser (am besten mit Einweghandschuhen) waschen und danach in das Zitronenwasser geben. Nach dem Schälen schräg in etwa 0,5 cm feine Scheiben schneiden und wieder zurück in das Zitronenwasser geben.
  3. Olivenöl in einem großen Topf oder Wok erhitzen und Zwiebel, Knoblauchzehe, Ingwer, Lorbeerblätter und Chili etwa 5 Min. darin anbraten. Schwarzen Kümmel, Curry, Zitronenschale und Salz dazugeben und weitere 3 Min. anbraten, bis es duftet.
  4. Danach die Schwarzwurzeln aus dem Wasser holen, trocken tupfen und zusammen mit Möhren, Sellerie, Apfel und Datteln etwa 8 Min. bei mittlerer Hitze anbraten. Evtl. etwas Öl dazugeben. Mit Hafermilch ablöschen. Bei reduzierter Temperatur etwa 15–20 Min. mit geschlossenem Deckel einkochen, sodass eine cremige Sauce entsteht und das Gemüse bissfest gegart ist. Mit Salz, Pfeffer und evtl. etwas von dem restlichen Zitronensaft abschmecken.
  5. Hirse auf Schalen verteilen und das Schwarzwurzel-Möhren-Curry darauf geben. Mit Koriander bestreuen und genießen.


Foto & Rezept: BVEO / www.deutsches-obst-und-gemuese.de mit Ariane Bille.

Orientalischer Möhren-Zucchini-Salat mit Kichererbsen und geröstetem Sesam

Orientalischer Möhren-Zucchini-Salat mit Kichererbsen und geröstetem Sesam

Die orientalische Küche lockt mit wunderbar duftenden Gewürzen, Kräutern und der typischen Gemüse-Power, die jedes Essen zum aromatischen Ereignis machen.

Orientalischer Möhren-Zucchini-Salat mit Kichererbsen und geröstetem Sesam

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 große Möhren,
  • 4 Zucchini,
  • ½ TL gemahlener Kreuzkümmel (Cumin),
  • ½ TL Paprikapulver,
  • 1 Knoblauchzehe,
  • 1 EL Honig,
  • Saft einer Zitrone,
  • 5 EL Olivenöl (oder Arganöl),
  • 1 Bund frischer Koriander,
  • 1 Dose vorgekochte Kichererbsen,
  • 2 TL Ras-el-Hanout, Gewürzmischung,
  • 2 EL Sesam, etwas Salz

Für den Saucen-Dip:

  • 100g Joghurt,
  • 3 EL Tahini, (Sesampaste),
  • ½ Bio-Zitrone (Saft + Schale)

Zubereitung:

  1. Ofen auf 200°C vorheizen.
  2. Geschälte Möhren und Zucchini mit einem Spiralschneider zu langen Gemüse-Spaghetti verarbeiten. Wenn Sie keinen Spiralschneider haben, können Sie alternativ auch eine Reibe oder einen Gemüseschäler benutzen.
  3. Die Zucchini-Spaghetti mit Küchenpapier abtupfen, um überschüssige Feuchtigkeit zu entfernen.
  4. In einer großen Schüssel Öl, Zitronensaft, Honig, Kreuzkümmel und Paprikapulver mit dem gepressten Knoblauch, Salz und der Hälfte des Korianders zusammenrühren. Die Gemüse-Spaghetti dazu geben, unterheben und die Schüssel zur Seite stellen.
  5. Die Kichererbsen aus der Dose nehmen, waschen, gut trocknen und auf einem Backblech ausbreiten. Ein bisschen Olivenöl, Ras-el-Hanout, Chiliflocken (optional) und Salz dazugeben. Dann in den vorgeheizten Ofen schieben.
  6. Während der 30-40-minütigen Backzeit die Kichererbsen ein- bis zweimal schütteln bzw. wenden, damit sie gleichmäßig braun werden. Die Kichererbsen sind fertig, wenn sie knackig und goldbraun sind.
  7. Den Sesam in einer Pfanne ohne Fett ca. eine Minute lang rösten. Dann Kichererbsen und Gemüse vermischen, und den gerösteten Sesam sowie den restlichen Koriander dazugeben.
  8. Für den Saucen-Dip Joghurt, Sesampaste (Tahini) und Zitronensaft vermischen und leicht salzen. Zitronenschale darüberreiben.

 

Zeit: ca. 60 Min.
Rezept & Foto: BVEO

Gemüsesalat mit Zucchinistreifen, Möhren und Radieschen 800x600

Rezept: Gemüsesalat mit Zucchinistreifen, Möhren und Radieschen

Rezept: Gemüsesalat mit Zucchinistreifen, Möhren und Radieschen

Zutaten für 4 Personen:

  • 2-3 Möhren
  • 2-3 Zucchini
  • 200 g Cocktailtomaten
  • 1 Bund Radieschen
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Hand voll Salat (z.B Lollo Rosso, Batavia, Eichblatt etc.)
  • 3 EL Weißweinessig
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 1 TL flüssiger Honig
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • Salz / Pfeffer, aus der Mühle
  • 5 EL Olivenöl

So wird der Gemüsesalat zubereitet:

1. Die Möhren schälen und längs in feine Streifen hobeln. Die Zucchini putzen waschen und ebenfalls in feine Streifen schneiden. Die Möhren in kochendem Salzwasser ca. 3 Min. blanchieren, die Zucchini zugeben und 1-2 Min. mitköcheln lassen, dann alles abgießen, abschrecken und abtropfen lassen.

2. Die Tomaten waschen, abtropfen lassen und halbieren. Die Radieschen putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Die rote Zwiebel schälen und in feine Scheiben schneiden. Den Salat verlesen, waschen und trocken schleudern. Alle Gemüse mit den Salatzutaten auf Tellern anrichten. Aus Essig, Zitronensaft, Senf, Honig, Kräutern, Salz und Pfeffer ein Dressing rühren. Das Öl unterquirlen und den Gemüsesalat damit beträufeln.

Zubereitungszeit: 25 Min.
Nährwerte pro Portion: 280 kcal / 5,4 g EW / 16 g KH / 20 g F
Rezept & Foto: BVEO / www.deutsches-obst-und-gemuese.de

 

Leserrezepte:

Möchten Sie gerne Ihr Lieblingsrezept mit anderen teilen? Dann senden Sie uns Ihr Rezept mit Bild sowie einem Portrait-Foto von Ihnen an: redaktion@vegetarischfit.de